Sadisfaction 3.0

Sadisfaction 3.0

Im Rahmen unserer ersten WeeQ begaben wir uns zusammen mit Herrn Prof. Kleiber-Wurm auf einen 45-minütigen Flug in die neue Welt. Eine Welt, die sich selbst organisiert und dabei immer schöner und intelligenter wird. Eine Welt, die aus einer kritischen Masse heraus ungewöhnlich große Fortschritte vollzogen hat und dabei komplexer, vernetzter und schneller wurde.

Mit diesen Veränderungen hat sich auch der Mensch weiterentwickelt und mit ihm sein Gehirn. Das heutige Giga Brain wiegt 200 Gramm mehr als noch vor 30 Jahren und verfügt damit auch über mehr Leistung. Derzeit solidarisieren sich 7,6 Milliarden Menschen und damit 7,6 Milliarden Encephalone (griechisch, Kopf) auf dieser Welt zu einer zerebralen Dichte und bilden damit die Lösung.

In dieser neuen Quanten-Generation wird die Welt immer jünger und erreicht momentan ein Durchschnittsalter von 27,3 Jahren. Malala Yousafzai aus Pakistan erhielt mit 17 Jahren den Friedensnobelpreis. Ingeborg Syllm-Rapoport erwarb mit stolzen 102 Jahren ihre Promotionsurkunde. Wir lösen uns von der klassischen Gesellschaft der Generationen und bewegen uns hin zu einer generationslosen Gesellschaft, in welcher die Jungen die Alten führen und die Alten dabei immer jünger werden.

Mit der Überwindung alter, vorherrschender Generationsvorstellungen wandeln sich auch unsere Werte. Anglizismen wie „Chill“, „Relax“ „Power“ oder „Joy“ beschreiben unser heutiges Bedürfnis nach „Leben“ und den Weg abseits jener Leidenskultur von damals. In dieser bevorzugten Komfortzone spaltet sich dabei die Gesellschaft in eine analoge und in eine digitale. Letztere lässt sich dabei vom Spirit leiten und weniger von Kausalzusammenhängen.

Für unser Business & Science bedeutet dies, dass wir innerhalb eines Lebenszyklus unseres Unternehmens eine zweite Progression schaffen müssen und dass, indem wir den Wettbewerb verlassen um ihn zu gewinnen und nicht um Opfer erfindungsreicher Neulinge zu werden. Dies erreichen wir durch disruptive Innovationen, also die Etablierung neuartiger, bisher unbekannter Produkte oder Dienstleistungen, die als kleine Nischeninnovation beginnen und eine Marktrevolution auslösen können bzw. alles Bestehende überholen und Branchenregeln neu definieren wie beispielsweise die digitalen Musikdienste Spotify oder Napster als die Garanten im Quanten-Unternehmertum.

Moderne Firmen üben also einen Sog am Markt aus. Jeder kennt das, wenn man plötzlich einem Produkt begegnet, das man unbedingt haben muss. Es geht nicht mehr nur um Autos, Handys oder Laptops; es geht um den Life-Style, den wir mit diesen Produkten einkaufen. Lust und Intelligenz, Emotionen und Vernetzung sind die Turbos dieser neuen Ökonomie. Die Begehrtheit hat den Nutzen abgelöst, die Attraktivität die Langeweile. Hinter all dem steckt auch Kult und weniger das Schreihals-Marketing. Wenn wir also dauernd am Zeitgeist anklopfen, Druck vermeiden und jugendlich frisch bleiben, erzeugen wir eine Art Magnetfeld und haben damit letztendlich nachhaltigen betriebswirtschaftlichen Erfolg.

Von sternthaler initiiert, schafft die Plattform WeeQ mehr Umsatz durch ein internationales Netzwerk, mehr Transparenz durch den Austausch von Branchenkenntnissen, mehr Innovation durch internationale Vorträge und mehr Freude beim täglichen ToDo durch den einmaligen Spirit von WeeQ. Getragen wird dieser Spirit durch die unterschiedlichsten Zuhörern aus den verschiedensten Unternehmensbereichen mit Vortragsrednern aus Kunst und Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft, die auf langweilige, blutleere Manuskripte verzichten und die Menschen mit dem Herzen gewinnen – so auch am ersten Abend.

Wir danken unseren Gästen, die den interessanten, spannenden und wissenschaftlich evaluierten Ausführungen Prof. Kleiber-Wurms folgten, dabei mit- und weiterdachten, anschließend diskutierten und Fragen formulierten. Besonderen Dank gilt dabei natürlich auch Prof. Kleiber-Wurm selbst, der stets mehr vorbringt als gute Argumente und kompetente Informationen, sondern auch mit seiner ganz persönlichen Note glänzt. Freude!

No Comments

Post A Comment